Hör mal, wer da hämmert

Nein, es war keine Horde wild gewordener Buntspechte, die am Samstag Vormittag bei herrlichstem Sonnenschein die Wände der Dorfhütte maltretierten. Auch wenn sich das Hämmern von fern so angehört haben mag  – es waren die Pänz aus Lückert und  Umgebung, die der einheimischen Vogelbande ein neues Zuhause zimmerten.

Wir hatten beim Kreiswettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘  mit der Initiative ‚Für jedes Kind ein Vogelhäuschen‘ einen Sonderpreis der rhenag in Höhe von 380,- € gewonnen. Und nun hatte Lückert zusammen mit dem Heimatverein Eichholz die Kinder der Umgebung eingeladen, die Nistkästen zu bauen.

Gabi, Silvia, Siam, Jobst, Frank und Jürgen hatten zusammen mit einigen Helfern den Tag bestens vorbereitet: Baupläne, Werkzeug, Holz, Kuchen und warmer Kakao standen schon bereit, als die Kinder mit ihren Eltern und Großeltern in die warme Dofhütte traten.

Nach einer kurzen Begrüßung hat Frank den Kindern zunächst vorgemacht, wie das Vogelhäuschen gebaut werden soll. Danach waren dann die Kinder an der Reihe, es nachzubauen. Wer jemals einen IKEA-Schrank zusammengebaut hat, der weiß, dass es gar nicht so einfach ist, die Bretter gerade und in der richtigen Reihenfolge zusammenzusetzen. Aber mit der Unterstützung der Eltern und Großeltern hatten am Ende alle Kinder ihr eigenes tolles Vogelhäuschen fertig.

Vielen Dank allen Beteiligten für diese tolle Aktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.