Büllesbach hält um unsere Hand an

»Waaaaa? Ähhh Moment, so war das aber nicht… ähhh – sach ma … wie geil ist das denn?« entfuhr es mir spontan, als ich im WDR bei der Bonner Lokalzeit das Video vom Eulenberger Karnevalszug sah. Die Dorfgemeinschaft Büllesbach hält im Rahmen von „Lückert sucht ein Partnerdorf“ nun offiziell um unsere Hand an:

Himmelarsch 😂😂😂! Der Knaller!

Und so konnte selbst ich alter Karnevalsmuffel nicht anders und musste mir das Schauspiel am Rosenmontag auf dem Zoch in Uckerath live und in Farbe ansehen. Der Büllesbacher Lokalzeit Ü-Wagen mit dem Bewerbungsvideo – super!

Der Büllesbacher Rosenmontagswagen
Das Partnerdorf-Bewerbungsvideo lief rund
Büllesbacher Lokalzeit Ü-Wagen

Herrlich, genauso durchgeknallt wie wir! Ein Angebot, dass die Lückerter kaum ausschlagen können – und wenn es nach mir ginge, dann würde die Braut jetzt „Jaaaa, ich will“ seufzen  und höchst theatralisch in Ohnmacht fallen. Ich habe auch schon mit Rosamunde Pilcher darüber gesprochen und wir waren einer Meinung.

Ein genauerer Blick auf den Büllesbacher Bräutigam…

Aber wie heißt es in Hollywood-Filmen bei der Hochzeitsszene immer  so schön: „Wer etwas gegen diese Ehe einzuwenden hat, möge jetzt reden – oder für immer schweigen“. Daher wollen wir doch mal sehen, ob die Büllesbacher formal überhaupt als Freier traugen – wir wollen ja schließlich nicht irgendwen…

In unserem Video stellen wir daher folgende Regeln auf, die ein Bewerber erfüllen muss:

  1. „Euer Dorf hat nicht mehr als 300 (maximal 500) Einwohner“
    Laut Wikipedia hat Büllesbach 51 Einwohner. Niedlich. Das Kriterium ist somit formal erfüllt, allerdings stellt sich dann fast schon die Frage, ob wir sie nicht statt heiraten lieber adoptieren sollten.
  2. „Euer Dorf liegt im deutschsprachigen Raum“
    Ich konnte Rosenmontag bestätigen, dass die Aussprache der Büllesbacher nach dem wahrscheinlich fünfzehnten Kölsch zwar feucht, aber durchaus verständlich ist. Auch dieses Kriterium scheint somit erfüllt.
  3. „Euer Dorf veranstaltet jährlich ein traditionelles Fest“
    Ich wurde Zeuge, wie sich die Büllesbacher alljährlich zu Pfingsten ihre eigene Bier-Schweiß-Pipi-Brühe  aus ihrem vollbesetzten Container-Planschbecken  hinter die Binde gossen.
    Zum Geschmack kann nur Christian Auskunft geben, aber formal sind damit alle harten Kriterien erfüllt.

Halt, halt, halt, nicht so schnell, noch ist es doch gar nicht so weit, denn…

Der Opa eines Freundes pflegte in seiner Weisheit früher immer zu sagen: „Drum prüfe, wer sich bindet, ob sich nicht was besseres findet“. Recht hat er! Einige weitere Interessensanfragen sind beim Vorstand wohl schon eingegangen und außerdem haben wir ja noch gar nicht Einsendeschluß!
Bis zum 28.02.2018 haben ja auch noch andere Freier die Chance, um unsere Gunst zu werben und einen Flirtversuch zu starten. Die Büllesbacher haben super vorgelegt, nun ist es an den Mitbewerbern zu zeigen, wer hier der Märchenprinz sein wird. Also ran, schickt euer Bewerbungsvideo an:
Wir warten auf euch!!!

Anbei noch einige Bilder vom Rosenmontagszug:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.