Lückerter in Berlin

Nachdem wir letztes Jahr tatsächlich zum BUNDES- Golddorf gekrönt wurden, ging es am 24.01.2020 mit einem Reisebus und ganz vielen Lückertern (& friends) an Bord zur Preisverleihung nach Berlin.

Am Freitagmorgen ging es um 04:00 Uhr in der Frühe los, denn schon um 14:00 Uhr begannen die Feierlichkeiten zur Preisverleihung des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“.

Mit ganz viel guter Laune, kühlen Getränken (u.a. gesponsert von Ulli Schambil), leckerem Essen (gesponsert von Herbert Strack und der Firma Gilgen) und ein paar Kannen Kaffee machten wir uns auf den Weg.  Die Fahrt war sehr kurzweilig und wir kamen pünktlich in der Mittagszeit in Berlin an.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Grünen Woche auf dem Messegelände statt. Zu der Veranstaltung wurden Vertreter von allen Dörfern eingeladen, die Bronze, Silber oder Gold gewonnen haben. Wir allein waren mit 66 Personen dabei. Insgesamt gab es 30 Gewinner- Dörfer und es waren mehr als 2600 Menschen vor Ort.

Zu Beginn sind jeweils 5 Personen pro Dorf mit einem musikalischen Einmarsch und einem Dorfschild auf die Bühne „spaziert“. Die Bundesministerin für Landwirtschaft und Ernährung, Julia Klöckner, gratulierte uns dann auf der Bühne. Wir Lückerter sind natürlich durch unseren enthusiastischen Auftritt sowie den Jubel der Mitreisenden positiv aufgefallen.
Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurde nochmal jedes Dorf mit einem Kurzfilm (https://m.youtube.com/watch?v=Kaktu6U1RvQ)  und ein paar herzlichen Worten vorgestellt. Wir bekamen eine Urkunde und ein Schild überreicht; die 15.000 Euro sind bereits auf dem Dorf-Sparkonto geparkt.
Abends gab es ein leckeres Buffet, bis schließlich eine Riesen-Dorfparty begann und alle die verliehenen Auszeichnungen abfeierten. Dorfkinder in der Bundeshauptstadt?! Wir haben den Berlinern gezeigt, wie man Party macht!

Der Samstagmorgen startet mit einem Buffet im 4-Sterne- Hotel Hyperion, was keine Wünsche offen ließ. Gut gestärkt fuhren wir mit dem Bus zum Bundestag, um dort einen kurzen Vortrag anzuhören und die Reichskuppel zu besichtigen. Nach einem Gruppenfoto am Brandenburger Tor ging’s wieder in den Bus, um gemeinsam mit einem zugestiegenen Stadtführer quer durch Berlin zu düsen und essentielle Infos über die Hauptstadt zu erfahren.

Abends gab es ein 3- Gänge- Menü bei einem Italiener in unmittelbarer Nähe zu unserem Hotel.
Im Anschluss sind manche in der Hotelbar eingekehrt, manche gingen in eine Rock-Kneipe und wieder andere gingen in Glorias Stübchen.
Mit Klavier, Quetsch und Gitarre sangen wir die halbe Nacht allerlei Liedchen. Die herzensgute Kneipenbesitzerin Gloria versorgte uns mit leckeren Bierchen und freute sich über den Umsatz des Jahres.

Sonntagmorgen. So langsam merkte man uns den fehlenden Schlaf der letzten Tage an, das Frühstück war trotzdem wieder super lecker!
Um 10 Uhr fuhren wir am Hotel ab, um auf dem Rückweg nach Hause einen kurzen Abstecher nach Potsdam zum Schloss Sanssouci zu machen.
Abends um 20 Uhr rollten wir mit dem Bus in unser schönes Lückert ein.

Es war ein wunderbares Wochenende mit ganz vielen tollen Menschen, was sicherlich bei jedem in guter Erinnerung bleibt! Ich muss sagen, ich fand es großartig, wie zufrieden und entspannt alle waren! Wir Lückerter können nicht nur super miteinander in einem Dorf wohnen, sondern wir können auch sehr entspannt zusammen in den (Kurz-) Urlaub fahren. DANKE, an alle die mitgefahren sind und DANKE an all diejenigen, die zu Hause auf Lückert aufgepasst haben.

Die Fotos von Immo

Kurzer Pressebericht des Ministeriums:

https://www.bmel.de/DE/Laendliche-Raeume/BULE/Wettbewerbe/Dorfwettbewerb/_texte/igw-dorffest-2020.html;jsessionid=304AAA632283C657207D9AA7C509A276.1_cid376?nn=5912632#Start

Pressefotos der Veranstaltung:

https://www.picdrop.com/photothekberlin/qMFLX58Kvk

 

Ein Gedanke zu „Lückerter in Berlin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.