Nachruf Alice Hemmen

Beitrag von Andreas Hemmen

Eine weitere Dorfbewohnerin ist leider von uns gegangen. Am 3. Mai 2022 verstarb sehr plötzlich und völlig unerwartet Alice Hemmen im Alter von 81 Jahren.

Ihr soziales Engagement, ihre Fröhlichkeit und ihr positives Denken bleiben uns immer in Erinnerung.

Ihre Kraft und Liebe nahm sie aus den Glauben an Gott. Zentrum allem war die Liebe und mit ihr die Vergebung. All ihre Werte brachte Paulus im 1. Korintherbrief im Kapitel 13 auf den Punkt:

„Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich ein dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.

Und wenn ich prophetisch reden könnte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis hätte; wenn ich alle Glaubenskraft besäße und Berge damit versetzen könnte, hätte aber die Liebe nicht, so wäre ich nichts.

Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte, und wenn ich meinen Leib dem Feuer übergäbe, hätte aber die Liebe nicht, nützte es mir nichts.

Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf.

Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach.

Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit.

Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.

Die Liebe hört niemals auf.“

In tiefer Dankbarkeit nehmen wir Abschied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.