Heinz Eulenberg verstorben – ein Lückerter Urgestein ist von uns gegangen

Ein trauriges Ereignis hat uns Lückerter eingeholt: Heinz Eulenberg ist am 8. Februar 2019 im Alter von 75 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Heinz hat die Gestaltung Lückerts geprägt wie kaum ein anderer. In den 70er Jahren belebte er u.a. mit Johann Decker und Josef Hambitzer das legendäre Pfingstfest wieder, das zu diesem Zeitpunkt eingeschlafen war. Er war einer der Gründungsväter vom Heimatverein Eichholz e.V. , der im Jahre 1991 aus der Taufe gehoben wurde. Zudem war Heinz eine treibend Kraft zur Errichtung unseres Dorfgemeinschaftshauses, das ohne ihn heute nicht stehen würde. Heinz war ein fröhlicher Geselle, den wir alle vermissen werden. Legendär war sein Humor: „Heinz, wie isset?“. Heinz: „Mir isset ejal!“ Noch wenige Monate vor seinem Tod kommentierte er die neu asphaltierte Strasse am Dorfeingang mit: „Ist nicht viel schlechter als vorher.“

Heinz, mach et joot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.